Hello, 
die Wenigsten wissen, dass ich ganz großer Musical Fan bin. Mittlerweile habe ich über 90 Musical Shows geschaut und mein Herz schlägt auf jeden Fall fürs Theater! So bin ich eigentlich auf das Schminken gekommen, meinen Blog habe ich danach gegründet und irgendwie schließt sich heute der Kreis, denn ich war auf der Pressekonferenz von der neuen Off Stage Produktion namens „ALTAR BOYZ“, die am 12. Januar 2019 in der Bar Jeder Vernunft in Berlin Premiere feiert. Das Off-Broadway Stück kommt nun erstmals unter der Regie von Michael Heller und der Choreographie von Christopher Bolam nach Deutschland.

Vom 15.-20. Januar und vom 21.-24. März 2019 gastiert das Musical in der Bar Jeder Vernunft, wo die Pressekonferenz stattfand. Anschließend hat jeder Begeisterte die Möglichkeit, Altar Boyz vom 20.-22. April im First Theater in Hamburg zu besuchen.



Wenn ich ein Musical toll finde, gehe ich auch mal bis zu 20 bis 30 Mal in ein Stück, doch auch ich habe irgendwann mal genug, wenn auch nicht für immer. Doch das Problem in Deutschland ist halt wirklich, dass leider die Vielfalt fehlt. Meine kleinsten Produktionen, die ich geschaut habe, waren Fame damals 2014 in Basel oder der kleine Horrorshop in Hilden. 
Letztes Jahr kam dann durch Thrill Me Schwung in den Off-Broadway Markt in Deutschland. Leider habe ich das Stück nicht gesehen und ich sage euch, dass ich das noch bereue, aber eigentlich sollte ich über diesen Zeitraum in Australien sein. Läuft doch, würde ich sagen.


Bei dem zweiten Stück von Off Stage, einem gemeinnützigen Verein, der im Juli 2017 von Michael Heller, Thomas Neuwert und Gerrit Hericks gegründet wurde, namens „Altar Boyz“ geht es um eine fiktive, katholische Boy Band namens „Altar Boyz“, die Messdiener, die am Abend des letzten Konzerts der „Sensation Christ Tour“ stehen. Halleluja, was war das eine Hypotaxe…

Die Cast (Sagt ihr die oder der Cast, übrigens?) wurde auch offiziell an diesem Tage bekannt gegeben. Um die Spannung zu nehmen, sage ich euch es direkt: 





Tobias Bieri wird den Matthew spielen. Marc wird von Martin Mulders gespielt. Christopher Bolam, der unter anderem die Choreografie mit entworfen hat, wird als Luke auf der Bühne stehen. Tom Schimon spielt den Abraham. Letzte im Bunde der Band ist Juan, der von Daniel Tejede verkörpert wird. 
Christopher Bolam habe ich bereits bei Hinterm Horizont gesehen und Tobias Bieri, Tom Schimon und Michael Heller kenne ich aus dem Musical FAME.


An der Pressekonferenz stellten Tobias Bieri und Christopher Bolam bereits eins der zwölf Lieder vor, das „Der (An)ruf“ heißt und als viertes Lied im Musical vorkommt. Dabei erzählen Matthew und Luke, wie Jesus Kontakt zu ihnen aufgenommen hat und wie Jesus ihnen nun auf Instagram folgt. Lasst euch einfach überraschen, denn die Ausschnitte sahen bereits sehr vielversprechend aus. 







Die zweite Nummer war „Epiphanie“, ein Solo von Marc, das mich wirklich vom Hocker gerissen hat. Ich empfand es auch als sehr faszinierend, wie unangestrengt Martin bei der Nummer aussah und das, obwohl krasse Sprünge von den Oktaven vorhanden waren. Ein kleiner Gänsehautmoment und das schon bei einer Pressekonferenz. Das Musical kann nur gut werden. Vor allem bei so einer starken Cast! 




Was ich auch noch richtig süß und durchdacht fand, war die Dekoration an der Konferenz selber. Auf den Tischen gab es Wasser, Wein, Oblaten und Holzkreuzer. 


Das Crowdfunding, um dieses wunderbare Projekt zu unterstützen, beginnt am 11.11. um 10 Uhr. Übrigens hat Lidia Kalendareva, die musikalische Leitung, an diesem Tag um 11 Uhr Geburtstag, also vergesst ja nicht, ihr alles Gute zu wünschen! Den Link werde ich hinzufügen! Übrigens kosten Messdienerkutten pro Stück 800€… 

In meinem letzen Halloween Video hat Michael Heller nochmals mehr über „Altar Boyz“ erzählt. Hier findet ihr mehr:

In diesem Sinne: Amen und bis dann!
x Melle 

Kommentar veröffentlichen

© Melina Jax - Makeup Artist . Design by FCD.